Home

"Ich mach' mir meine Welt, wie sie mir gefällt."

Technologie ist ein fester Bestandteil meines alltäglichen Lebens. Als Tüftler, Erfinder und Weltverbesserer teile ich meine Erfahrungen mit Gadgets und Selbstgebautem rund um die Themen Smart Home und Elektromobilität. Dabei beschäftige ich mich mit Elektronik, Handwerklichem und Software-Entwicklung.
Meine Beiträge kommen wie meine Ideen spontan und unregelmäßig; die Themen verwandeln sich kontinuierlich. Es bleibt also spannend und Ich freue mich, wenn Ihr immer wieder mal reinschaut!

Neues Thema Elektromobilität bei hundhome.de

25.09.2018

Seit dem Start meines Blogs haben sich die Themen inhaltlich immer wieder mal verändert und erweitert. Nach Artikeln zu vernetzten Geräten, Multimedia-Anwendungen und zuletzt Smart Home, habe ich ein weiteres Thema für mich entdeckt: Die Elektromobilität! Hier erkläre ich, was das Thema für mich bedeutet, was ich zukünftig damit vorhabe. Ihr dürft gespannt sein!

mehr...

Mein Einstieg in die Elektromobilität mit Tesla

20.09.2018

Nach einem Job-Wechsel und der Rückgabe des bisherigen Firmenfahrzeugs stand die Neuanschaffung eines Familienautos an. Es sollte ein Elektroauto werden, um dem technologischen Fortschritt Rechnung zu tragen und um der Umwelt nebenbei etwas Gutes zu tun. Unser neues Tesla Model S hat dann aber viel mehr neue Erkenntnisse und Erfahrungen gebracht, als ursprünglich erwartet. Dieser Bericht geht auf die wesentlichen Aspekte ein. Dadurch eröffnet sich für meinen Blog hundhome.de eine ganz neue Themen-Kategorie "Elektromobilität", die in den nächsten Monaten neue Beiträge hervorbringen wird. Man darf gespannt sein.

mehr...

Homematic Batterie-Sensor mit Spannungswandler

21.11.2017

Batteriebetriebene Aktoren und Sensoren ermöglichen die einfache Selbstmontage von Geräten ohne Verlegen von Leitungen oder andere Veränderungen am Haus. Allerdings darf man dafür regelmäßig die Batterien wechseln. Das geht bei einer größeren Anzahl von Geräten ins Geld und man hat immer wieder den Aufwand des Batterie-Wechsels. Außerdem wird die Umwelt durch die leeren Batterien belastet. Dieser Beitrag zeigt, wie man am Beispiel eines Homematic HM-SCI-3-FM Tastersensors die Batterien durch eine Spannungswandler-Schaltung ersetzen kann, wenn man zufällig eine geeignete Gleichstromquelle in der Nähe hat.

mehr...

Robuste Cobi Universal-Smartphone-Halterung fürs Gelände

16.10.2017

Jetzt ist es passiert: Bei einer Geländetour mit dem Fahrrad ist das Smartphone durch die Erschütterungen aus der Universal-Halterung von Cobi gerutscht und auf dem Weg geknallt. Das war nicht das erste mal. Und wenn ich nicht die Bluetooth-Kopfhörer am Ohr gehabt hätte, wäre mir der Verlust nicht einmal gleich aufgefallen. Aber so ist nach ein paar Metern die Verbindung abgebrochen und das Übel zeigt sich in seiner vollen Dimension: Das Display-Glas des Samsung Galaxy S8 plus ist vollständig zerstört. Dieser Schaden wurde professionell repariert. Aber es steht auch fest: Die Universal-Halterung von Cobi kann so nicht mehr bleiben. Sie ist für das Smartphone viel zu klein und die Federspannung zu schwach. Das muss sich ändern.

mehr...

Cobi-Rücklicht am Sattel montieren

09.10.2017

Die original Rücklichthalterung von Cobi befestigt die Leuchte mit einer Schelle an der Sattelstütze. Für viele Anwender ist das ein geeignetes Prinzip. Die Halterung ist günstig herzustellen und einfach zu montieren. Mit meinem Rad mache ich auch gerne größere Touren oder transportiere verschiedene Waren auf dem Gepäckträger. Außerdem befindet sich neuerdings eine kleine Werkzeugtasche unter dem Sattel, so dass das Cobi-Rücklicht oft verdeckt wurde. Optimal wäre, das Cobi-Rücklicht direkt hinten am Endes des Sattels zu montieren, so dass der Gepäckträger und die Werkzeug-Tasche immer noch gut zugänglich sind. Dabei sollte der Cobi-Halter und das -Rücklicht nicht bearbeitet werden, um einen Garantieverlust zu verhindern und einen Rückbau jederzeit zu ermöglichen. Dieser Artikel beschreibt den Bau einer solchen Halterung.

mehr...

Das Armaturenbrett für hundhome: Der Online Dienst "Dash"

24.08.2017

Das vernetzte Zuhause verhält sich bedeckt im Hintergrund. Die Hausbewohner interagieren auf möglichst natürliche Weise mit der Technik. Wer aber gerne wissen möchte was hinter den Kulissen passiert oder tiefergehende Analysen über die Zeit erstellen möchte, wünscht sich eine grafische Oberfläche, die arbeitet wie ein Armaturenbrett im Auto. Dieses "Dashboard" soll flexibel gestaltbar und je nach Bedarf auf unterschiedlichen Bildschirmen verwendbar sein. Für hundhome kommt für diesen Zweck der Online-Dienst "Dash" zur Anwendung. In diesem Beitrag sind mehrere Beispiele dargestellt und es wird beschrieben, wie die notwendigen Daten gesammelt und bereitgestellt werden.

mehr...

Haustür Kamera mit versteckter USB Stromversorgung

01.05.2017

Nachdem die Haustüre bereits von außen mit einer Kamera überwacht wird, soll nun auch von innen eine Kamera angebracht werden, die eintretende Personen bei Bedarf erfassen kann. Aber wie kann man die Stromversorgung für eine Kamera sicherstellen, wenn keine passende Steckdose in der Nähe ist oder man kein auffälliges Steckernetzteil im Flur montieren möchte?

mehr...

Integration von Homematic IP

11.03.2017

Der deutsche Hersteller eQ-3 hat mit Homematic BidCos ein sehr bekanntes und in Deutschland erfolgreiches Smart Home-System eingeführt. Viele Geräte mit dieser Technologie sind im hundhome verbaut. Seit 2016 hat das Unternehmen allerdings auch eine Nachfolge-Technologie mit dem Namen Homematic IP im Programm. Diese basiert auf IPv6, übernimmt von BidCos die Funkfrequenz und die Hardware-Anforderungen aber bietet einige Verbesserungen im Vergleich zu BidCos. Das ist Anlass genug, einen Teil der Geräte im hundhome auszutauschen. Dazu muss aber die Homematic Implementierung der item Manager Software auf Homematic IP erweitert werden.

mehr...

Messen der Sonnenstärke mit einem Sonnensensor

02.02.2017

Ein Sonnensensor misst die Stärke der Einstrahlung der Sonne unabhängig von der Jahreszeit. Im Winter möchte man zum Beispiel jeden Sonnenstrahl nutzen um das Aufheizen der Räume durch Sonnenstrahlen zu unterstützen. Im Sommer soll die Einstrahlung der Sonne vermieden werden um die Räume kühl zu halten. Eine vage Wettervorhersage ist zeitlich und örtlich viel zu ungenau für die Erfassung der realen Sonneneinwirkung. Der hier vorgestellte Sonnensensor erfasst die deshalb Sonnenstärke durch Messung einer Temperaturdifferenz.

mehr...

Ista Conference 2016

02.02.2017

Bei der Entwicklerkonferenz ISTA in Bulgarien wurde ich eingeladen als Keynote Speaker. Ich spreche über das Internet der Dinge, und warum Software Entwickler wie Künstler sind. Der Vortrag ist auf englisch!

mehr...

Amazon Alexa: Ich spreche mit meinen hundhome!

13.01.2017

Ab wann ist der Umgang mit einem smarten Zuhause eigentlich etwas Normales für einen Menschen? Sicherlich dann, wenn die Interaktion mit der Technik einfach ist und möglichst natürlich erfolgt. Die Kommunikation mit Sprache ist in vielen Situationen der Bedienung einer App oder eines Wandschalters überlegen. Das gilt vielleicht nicht für das Einrichten komplexer Regeln, aber zumindest erleichtert es maßgeblich die Erledigung der kleinen Dinge wie das Licht auszuschalten, wenn man gerade gemütlich vor dem Fernseher sitzt.
Nachdem Amazon sein neues Gerät "Echo" mit der Sprachassistentin Alexa in Deutschland anbietet, nutze ich die Gelegenheit und integriere den Dienst über die Amazon Alexa Skill API mit meinen smarten Geräten im hundhome.

mehr...

Touch Screen Handschuhe selbst gemacht

06.01.2017

Wer auch im Winter und im Freien nicht auf sein Smart Phone verzichten will, kennt das Problem: Der Touch Screen lässt sich mit Handschuhen nicht bedienen. Wenn man weder kalte Finger haben möchte noch teure Touch Screen taugliche Handschuhe kaufen will, kann man eine einfache Lösung selbst bauen.

mehr...

Benachrichtigung über neue Post im Briefkasten

31.12.2016

War der Bostbote schon da oder noch nicht? Damit man nicht vor die Haustüre gehen muss, um zu prüfen ob etwas im Briefkasten steckt, habe ich aus einem Fensterkontakt und weiteren Komponenten eine Lösung gebaut. Jetzt wird jedesmal beim Öffnen des Briefkastens automatisch ein Foto gemacht vom Bereich vor der Tür und ein Link zum Foto per Push-Benachrichtigung zum Smartphone gesendet.

mehr...

Integration des Rasenmäherroboters in die Heimautomatisierung als virtuelles Gerät

22.12.2016

Seit zwei Jahren arbeitet in unserem Garten ein Rasenmäherroboter und diese Aufgabe erledigt er sehr zufriedenstellend. Bisher lief die Integration des Roboters in die Heimautomatisierung über externe Aktoren und Sensoren und Programme der Homematic CCU2. Weil die Geräte und "Items" im hundhome auf die Software "item Manager" auf Basis von Girder umgestellt wurden, soll auch der Rasenmäher auf den Stand gehoben werden. Die Lösung besteht darin, die verschiedenen Aktoren und Sensoren rund um den Rasenmäherroboter per Software zu einem virtuellen Gerät zusammenzufassen.

mehr...

Smarte Armlehne am Sofa mit Ladestation

10.12.2016

Begriffe wie Smart Home oder Internet der Dinge lassen vermuten, dass der Anwender sich wie ein Besucher in einem Forschungslabor fühlt. Das vernetzte Zuhause kann aber immer noch eine normale Wohnung sein mit einer individuellen Einrichtung und einer auf die Persönlichkeit des Bewohners abgestimmten Funktionalität. In diesem Beitrag beschreibe ich den Bau einer smarten Armlehne, die sich passend an seine Umgebung schmiegt. Die integrierte Ladefunktion für Smart Phones erlaubt die Nutzung der persönlichen Gadgets über die Laufzeit des Akkus hinaus und kann zukünftig mit weiteren Automatisierungsfunktionen erweitert werden.

mehr...

Simulation eines TV-Geräts

22.10.2016

Als Teil von Abschreckungs-Szenarien wird unter anderem die Vortäuschung von Anwesenheit eingesetzt. Ein Baustein dabei kann ein TV-Simulator sein, der die typischen Lichtwechsel eines laufenden Fernsehers in den Raum projiziert. In diesen Tagen ist ein solches Produkt beim Kaffee-Händler Tchibo erhältlich und ich habe das Gerät kurzerhand angeschafft und getestet. Natürlich wurde es sofort in meine Heimautomatisierung integriert.

mehr...

Homepage Zähler als Event

10.10.2016

Inzwischen ist hundhome.de nach dem Relaunch wieder gut gefüllt mit Neuem und Aktuellem und es ergeben sich erste Besuchermassen. Damit ist es Zeit, aus dem vorhandenen wieder etwas neues zu machen: Ich baue einen virtuellen Sensor, der Zugriffe auf die Homepage erfasst und als Event an die Heimautomatisierung sendet. Dabei sollten natürlich gewisse Daten übertragen werden wie zum Beispiel die aufgerufene Unterseite der Homepage.

mehr...

Cobi Smart Bike

20.09.2016

Das Fahrrad der Zukunft ist vernetzt. Nachdem ich von dem Frankfurter Startup Cobi gehört habe, war mir schnell klar dass ich dieses Produkt haben muss und deshalb war die Bestellung abgesetzt, bevor der kommerzielle Marktstart überhaupt begonnen hat. So musste ich noch ein paar Monate auf das Gerät warten aber es hat sich gelohnt. Jetzt endlich ist er da: Der Allround-Fahrradcomputer.

mehr...

hundhome.de Relaunch

15.09.2016

Es ist wieder soweit. Mein Blog hundhome.de ist kräftig modernisiert worden und auf ein neues CMS umgezogen. Ich begrüße alle treuen und neuen Leser auf der neu gestalteten Seite und hoffe dass ich mit meinen Beiträgen immer wieder mal interessante Ideen weitergeben kann und Euch inspiriere!

mehr...

Berechnung des Sonnenstandes

01.09.2016

Bereits seit einiger Zeit entwickelt sich bei mir ein Plan, die Rollläden im Haus automatisch zu steuern, in Abhängigkeit von der Sonneneinstrahlung und dem Wetter. Dabei spielt der Sonnenstand eine wichtige Rolle. Den Stand der Sonne gibt man in zwei Winkeln an: Azimut und Zenit. Die beiden Größen verändern sich kontinuierlich über den Tag (und auch in der Nacht). Hier beschreibe ich, mit welcher einfachen Formal man diese Zahlen berechnen kann und wie ich es in mein vernetztes Zuhause integriere.

mehr...