Überwachungsmonitor am Hauseingang

15.07.2014

Nachdem inzwischen so viele Aktoren und Sensoren im Haus verbaut sind, wäre es doch jetzt toll, wenn man beim Verlassen des Hauses auf einen Blick sehen könnte, ob alle relevanten Lichter aus und die Türen und Fenster geschlossen sind. Diesen Zweck erfüllt der Monitor von Homematic. Er besetzt 16 LEDs die mit wechselnden Farben beliebige Zustände darstellen können. Dieses Gerät habe ich am Hauseingang innen so befestigt, dass es beim Eingehen oder Verlassen des Hauses sofort sichtbar ist.

Bildquelle: eq-3.de

Die Montage

Die Homematic Funk-Statusanzeige HM-OU-LED16 kann mit Batterien betrieben werden. Ich versorge das Gerät aber mit einem kleinen Steckernetzteil mit der erforderlichen Spannung von 7,5V. Montiert habe ich das Gerät mit kleinen Dübelschrauben an der Wand.
Die Benutzung der 16 Kanäle ist frei wählbar. Dementsprechend macht es auch Sinn, die Beschriftung der Front selbst zu gestalten. Der Hersteller eQ3 hat dazu sogar extra eine Vorlage bereitgestellt damit man sich die Beschriftung selbst am PC vorbereiten und ausschneiden kann.

Die Anbindung an die CCU2

Nach dem Pairing Vorgang befindet sich der Monitor als Gerät in der Geräteliste der CCU2. Dort kann man die 16 Kanäle sehen und konfigurieren. Dazu kann man Namen vergeben. Ich habe zur Einbindung in meine Automatisierung für jeden Kanal ein Programm erstellt, welches abhängig von den Zuständen der Lichter und Rollläden im Haus die LEDs der Anzeige schaltet.

  • Rote LED: Fenster im Raum xy ist offen
  • Gelbe LED: Licht brennt im Raum
    Ich benutze den Monitor aber auch um andere Szenarien darzustellen. Z.B. den Zustand von CCU2 Systemvariablen für meine Lichtautomatik oder den Zustand Tag/Nacht.

    Darüber hinaus habe ich eine weitere Regel programmiert, die den Monitor aktiviert (also die LEDs ihrem aktuellen Zustand gemäß einschaltet) wenn der Bewegungsmelder im Eingangsbereich auslöst und nach einer Zeit der Ruhe wieder abschaltet. Damit kann vermieden werden dass die LEDs unnötig lange leuchten.

Zurück